Wirksame Heilung bei Krebs...

ist eine der gößten Herausforderungen der modernen Medizin und zugleich eine Rückkehr zu den Wurzeln der traditionellen Medizin. Zu Beginn der "modernen" Medizin begannen Ärzte damit Krankheiten nicht an den Symtomen zu messen sondern an den Ursachen. Heut ist das eher andersherum. Da wird das befallene Gewebe entfernt ohne zu fragen: Woher kommt Krebs?

Denn, wenn diese Frage erfolgreich geklärt ist, dann lässt sich auch formulieren:
Was kann ich gegen Krebs tun?

Nun muss man differenzieren. Ist der Krebs soweit fortgeschritten, dass Organe irreparable Schäden haben, dann kommt vermutlich jede Hilfe zu spät.

Ist es jedoch so, dass die Erkrankung rechtzeitig erkannt wird, stehen einem einige Wege offen den Krebs erfolgreich zu behandeln.

Um zu verstehen was diese Krankheit verursacht und wie dabei vorgegangen werden muss, sollte man verstehen wo die Ursachen dazu liegen. An dieser Stelle sei auf folgende Literatur verwiesen.

Den wichtigsten Baustein für die Heilung von Krebs liefert u.a.die B17-Therapie. Versteht man den Zusammenhang vom Aufbau und Funtktionsweise einer Zelle, dann ist der Weg des Vitamins nachvollziehbar. Entartete Zellen, die später als Krebszellen diagnostiziert werden sind in Art und Funktionsweise different zu normalen Zellen. Da es aber noch immer körpereigenes Gewebe ist, wird es vom Immunsystem nicht angegriffen. Das Vitamin B17 hingegen nutzt eine Schwäche dieser entarteten Zellen aus und ist somit ungefährlich für gesunde Zellen.

 

  Top